Grundschule Frankenhardt

Seitenbereiche

Volltextsuche

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    gemeinsam

    »Es gehen viele Freunde in ein kleines Haus.«
    Deutsches Sprichwort

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    leben

    »Mit Kindern vergehen die Jahre wie im Flug. Doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten.«
    Jochen Mariss

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    lernen

    »Erziehung ist Beispiel und Liebe. Sonst nichts.«
    Friedrich Fröbel

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    gemeinsam

    »Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.«
    Ralph Waldo Emerson

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    leben

    »Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.«
    Pearl S. Buck

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    lernen

    »Den Kindern das Wort geben.«
    Célestein Freinet

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    gemeinsam

    »Ein bisschen Freundschaft ist mehr wert, als die Bewunderung der ganzen Welt.«
    Tenzin Gyatso

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    leben

    »Der Sinn des Lebens besteht darin, glücklich zu sein.«
    Tenzin Gyatso

  • Wechselbild der Grundschule Frankenhardt

    lernen

    »Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut.«
    Aristoteles

Seiteninhalt

News

Fröhliche Weihnacht!

Weihnachtsfeier an der Grundschule
„Weil Jesus bald Geburtstag hat“, trafen sich am 20.12. alle Grundschulkinder und Vorschüler der Gemeinde in der Frankenhalle, um sich bei einer gemeinsamen Feier auf die wohl schönste Zeit des Jahres einzustimmen.
Einen bewegenden Brief las Rektor Matthias Fleck dem Publikum nach der Begrüßung vor. Susanne Koglin, die Gründerin der Tierhilfe Hechelein, die auch dieses Jahr wieder mit einem Teil des Erlöses vom Sponsorenlauf unterstützt wurde, hatte ihn nach einem für sie normalen, arbeitsreichen Tag in einer Winternacht Anfang Dezember als Dank an die Frankenhardter Schulkinder geschrieben. Der Brief erzählt von dem besonderen Weihnachtsgeschenk, das durch den Einsatz unserer Schüler und die Spenden zahlreicher Sponsoren für die Tiere in Susanne Koglins Obhut finanziert werden konnte. Frau Koglin kaufte ein drittes Kälber-Iglu, das als Unterschlupf für die Tiere dient und in das sich zur Belustigung unserer Kinder auch schon einmal „ein Pony rein gequetscht hat“. Dass dieses Kälber-Iglu der Lieblingsplatz des Hundes Balthasar aus Kroatien wurde, der nur noch 3 Beine, ein Auge und ein Ohr hat, rührte die Zuhörer bei der Weihnachtsfeier und erfüllte die Schüler auch mit Stolz, denn sie waren es ja, die diesem bemitleidenswerten Geschöpf durch ihren Einsatz ein bisschen Gemütlichkeit und Geborgenheit in der kalten Jahreszeit ermöglicht hatten.
„Jeder dritte Erwachsene“, erklärte Rektor Fleck seinen verblüfften Schülern anschließend, „weiß nicht, warum wir Weihnachten feiern.“ Die Frankenhardter Kinder wissen es spätestens seit der Weihnachtsfeier genau. Die Weihnachtsgeschichte wurde von den Viertklässlern gekonnt vorgetragen und auf einer großen Leinwand mit schönen Bildern veranschaulicht. Zahlreiche Liedbeiträge, vorgespielt mit Gitarre, Mundharmonika, Querflöte, Klavier, Orff-Instrumenten und Cajon, regten die jungen Zuhörer zum Mitsingen an. Vorbereitet hatten die Schüler ihre Auftritte mit ihren Lehrern oder in Eigenregie. „Wir spielen 4 Lieder und 2 Zugaben“, erklärte ein Duo aus der dritten Klasse vor seinem Auftritt und zeigte so, dass es bei der eigenständigen Planung an alles gedacht hatte. Abgerundet wurde das Programm durch den „Jingle Bell Rock“ unserer Tanz-Kids.
„X, Y, Z, Weihnachten wird bestimmt dieses Jahr wieder sehr nett!“, dichteten unsere Zweitklässler in ihrem mit Bildern untermalten Vortrag. Wer die Vorfreude der Kinder auf das Fest erlebt hat, weiß, dass es daran bestimmt keinen Zweifel unter den Grundschülern gibt.
Unseren Kindern und ihren Familien wünschen wir ein glückliches, erlebnisreiches und vor allem gesundes Jahr 2020!